Ehrenamtliches Engagement der REWE Nord

Vor kurzem engagierten sich die REWE Nord HR-Partner und Assistenzen aus der Personalabteilung an einem Tag ehrenamtlich beim „Kupferhof – Hände für Kinder“ in Hamburg und halfen dabei das Gelände für das große Sommerfest vorzubereiten. Vermittelt wurde die Aktion von tatkräftig e.V., die freiwillige Helfer für einen Tag an verschiedene Institutionen in und um Hamburg vermitteln.

Heutzutage ist es für gemeinnützige Organisationen besonders schwer, ausreichend Ehrenamtliche zu finden, um zusätzliche Aufgaben und Ideen umzusetzen. Der Verein „tatkräftig (https://tatkraeftig.org/) – Hände für Hamburg“ unterstützt bei der Vermittlung von freiwilligen Helfern (Einzelpersonen oder Teams) für einen Tag. Auf diese Weise sind auch unsere HR-Partner und Assistenzen der Region Nord zum Kupferhof (https://haendefuerkinder.de/kupferhof/) und deren Vorbereitung auf das große Sommerfest gekommen. Der Kupferhof ist ein Wohlfühl-Kurzzeit-Zuhause für behinderte Kinder und Jugendliche und ihren Familien, die hier eine Auszeit nehmen und gemeinsam entspannen können. Der große Garten im Kupferhof ist ein wichtiger Teil der Erholung, für dessen Pflege allerdings viele Hände benötigt werden.

„Ein hoch motiviertes Team mit tollen Leuten, die sich mit viel Power in die gestellten Aufgaben geworfen haben! Ohne die ehrenamtliche Hilfe solcher Freiwilligengruppen geht es nicht. Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der REWE-Freiwilligen zur Vorbereitung unseres großen Sommerfestes!“ Der Kupferhof

Die HR-Partner und Assistenzen nahmen sich der Pflege einen Tag an, um das großflächige und grüne Gelände für das alljährliche Sommerfest auf Vordermann zu bringen. Rund 1.000 Gäste werden hierzu erwartet, was einige kleinteilige Aufgaben für die HR-Kollegen bedeutete – von der Tombolavorbereitung über die Trampolinreparatur bis hin zur Reinigung der Gartenstühle oder Entrümpelung des Dachbodens. Viele helfende Hände sorgten dafür, dass am Ende des Tages der Garten für das Sommerfest gerüstet war. Zufriedenheit auch bei den Beteiligten; denn es wurde nicht nur die klasse Teamarbeit und hohe Motivation gelobt, sondern auch die Möglichkeit eine solche soziale Institution wie das Kupferhaus kennenzulernen und zu unterstützen.