REWE Nord wird Ernährungspartner des HSV

Ausbau der bestehenden Partnerschaft für die Bundesliga-Saison 2017/2018 und 2018/2019 Hamburg

Anpfiff für zwei weitere Jahre Partnerschaft zwischen der REWE Markt GmbH, Zweigniederlassung Nord (REWE Nord), und dem Hamburger SV. Zum Start der neuen Bundesliga-Saison 2017/2018 hat der Lebensmitteleinzelhändler das Sponsoring nicht nur um zwei Jahre verlängert, sondern auch intensiviert. REWE Nord ist damit offizieller Partner und Ernährungspartner des HSV. „Sport und Ernährung gehören untrennbar zusammen. Wir freuen uns daher sehr, die Partnerschaft mit dem HSV für zwei weitere Jahre verlängert zu haben und dem Fußballverein ab sofort als Ernährungspartner zur Seite zu stehen. Mit unserer Ernährungskompetenz fungieren wir als Berater und legen den Fokus dabei auf gesunde und ausgewogene Mahlzeiten, die zur Leistungssteigerung beitragen. Die Ernährung ist nicht nur ein elementarer Teil im Profisport, sondern vor allem auch bei den Nachwuchstalenten“, so Jochen Vogel, Vorsitzenden der Geschäftsleitung REWE Nord, zum Sponsoring des HSV.

Auf Seiten des HSV herrscht ebenfalls Freude über die Verlängerung der Partnerschaft: „Auch wir freuen uns sehr, die Partnerschaft mit REWE weiterzuführen und inhaltlich zu intensivieren. Durch eine ausgewogene Ernährung wird eine wichtige Grundlage für den sportlichen Erfolg geschaffen. Daher legen wir Wert darauf, zusammen mit REWE bereits die Kinder in der HSV-Fußballschule gesund zu versorgen und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte zum Thema Ernährung in den kommenden beiden Jahren“, so Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der HSV Fußball AG. Vermittelt wurde die Partnerschaft von Lagardère Sports. Johannes Haupt, Senior Director beim Team Hamburger SV des Sportrechtevermarkters, erklärt: „Der HSV bietet als Kommunikationsplattform vielfältige Möglichkeiten, das Sponsoring mit Aktionen rund um das Thema Sport und Ernährung zu aktivieren. Die Verlängerung bestätigt einmal mehr den Erfolg der Partnerschaft.“

Zur Bekanntgabe der Partnerschaft wurden am 21. August gemeinsam die Kochlöffel geschwungen. In der HSV-Campusküche der Alexander-Otto-Akademie, dem neuen HSV-Nachwuchsleistungszentrum, kochten die HSV-Köche Ludwig Ernst und Frank Kuffky gemeinsam mit dem Geschäftsleiter der REWE Nord Jochen Vogel gebratene Maispoulardenbrust mit Süßkartoffel-Püree und gemischten Blattsalaten mit Vollkorn-Croutons. Welche gesundheits- und leistungsförderlichen Vorteile das Gericht für die Fußballer bringt, wurden dabei genauso unter die Lupe genommen, wie fußballspezifische Themen rund um den HSV.

Umsetzung Ernährungspartnerschaft
Die Weichen für sportliche Höchstleitungen werden bereits mit der richtigen Ernährung gestellt. Gesunde Lebensmittel, die die Sportler mit allen lebenswichtigen Nährstoffen ausreichend versorgen, haben dabei Priorität.Was für die Leistung von Profis und Nachwuchssportlern essenziell ist, kann auch für die HSV-Fans nicht verkehrt sein. Durch Formate wie das Kochen in der HSV-Campusküche wird das Wissen zu gesunder Ernährung über Social-Media-Kanäle an die Fans vermittelt. Ein positiver Effekt, den REWE als HSV-Ernährungspartner zusätzlich anstrebt.

Die Förderung eines gesunden Ernährungsstils beginnt schon im Kindesalter. Früh übt sich, wer ein Profi werden will – das gilt sowohl für den Fußball als auch für die Ernährungskompetenz. REWE ist sich seiner Verantwortung gegenüber den Jüngsten bewusst und vermittelt schon den Kleinsten in der HSV-Fußballschule, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist. Deshalb unterstützt REWE die Fußballschulen-Camps mit Bananen, Äpfeln, Wasser, weiteren Snacks und praktischen Apfeldosen. Schließlich ist auch bei den jüngsten Kickern ein ausgewogenes Essverhalten nicht nur der Grundstein für Wachstum und Entwicklung, sondern auch für die optimale Energiebereitstellung bei sportlichen Leistungen.

Die HSV-Fußballschule ist die größte Fußballschule in Europa und veranstaltet pro Saison über 100 Camps an über 100 Standorten in ganz Norddeutschland. Rund 10.000 Teilnehmer besuchen pro Saison diese Ferien- und Wochenendcamps.